Ein Ziel, zwei Ausbildungsgänge

Wer sich für eine Zukunft in der Altenpflege interessiert, kann sich zwischen zwei Ausbildungsberufen entscheiden, die beide gute Berufsaussichten haben – die Vermittlungs- und Übernahmequoten sind sehr hoch. Die Grundprinzipien sind bei beiden ähnlich, nähere Informationen zu den Unterschieden findest Du auf den Unterseiten.

Anforderungsprofil

Beide Ausbildungen sind nicht nur für Schulabgängerinnen und Schulabgänger geeignet, sondern auch für Wiedereinsteigerinnen und Wiedereinsteiger ins Berufsleben. Die folgenden Voraussetzungen solltest Du mitbringen:

Ausbildungsplan

Theorie und Praxis wechseln sich nach einem festgelegten Ausbildungsplan ab. Der theoretische Unterricht findet montags bis freitags statt, die Praxisphasen orientieren sich an den Arbeitszeiten der Einsatzbereiche.

Die Schwerpunkte der theoretischen Ausbildung sind:

Ausbildung zur staatlich anerkannten Altenpflegerin / zum staatlich anerkannten Altenpfleger

Du bist kommunikativ und kreativ? Du hast Lust mit und für Menschen zu arbeiten? Du bringst Geduld, Einfühlungsvermögen und Wertschätzung im Umgang mit alten Menschen mit? Du arbeitest gerne im Team? Und übernimmst gerne Verantwortung?

Dann bist Du bei uns richtig

In der Ausbildung zur Altenpflege lernst Du, wie alte Menschen leben und wie sie gelebt haben. Welche Beschäftigungen sie bevorzugen, wie ihre jetzige Lebenssituation ist. Welche Konzepte und Aufgaben es gibt, um alte Menschen bei ihrer Lebensgestaltung zu unterstützen. Wie Du sie bei Erkrankungen im Alter sinnvoll unterstützen kannst und ihnen Tipps zur Gesunderhaltung geben kannst.

Kurz gesagt

Du erhältst Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten, die zu selbstständigen und eigenverantwort-lichen Pflege, Beratung und Betreuung alter Menschen erforderlich sind. Dazu gehört auch, dass Du mit Menschen aus unterschiedlichen Berufen zusammenarbeitest, die in der Altenpflege tätig sind und auch Verwaltungsaufgaben erledigst.

Du bekommst eine interessante Ausbildung in allen Bereichen, die sich mit alten Menschen und dem Beruf selber beschäftigen. Und lernst auch Deine eigene Gesundheit zu erhalten.

Dich erwartet

  • eine interessante Ausbildung, die Spaß macht und praxisnah ist
  • die Möglichkeit, Dich persönlich weiterzuentwickeln
  • eine Aufgabe, bei der Du mit und für Menschen arbeitest
  • ein sicherer Job mit interessanten Berufs- und Karriereperspektiven
  • eine Tätigkeit, die jeden Tag Sinn macht
  • eine Menge unterschiedlicher Einsatzmöglichkeiten nach der Ausbildung
  • eine gute Ausbildungsvergütung

Die Ausbildung dauert 3 Jahre.

Voraussetzungen

  • Hauptschulabschluss Typ 10 A
  • persönliche und gesundheitliche Eignung
  • Mindestalter 16 Jahre

Die Ausbildung endet mit einer staatlichen Prüfung.

Wenn Du Dich für die Ausbildung zur Altenpflegerin bzw. zum Altenpfleger interessierst, kannst Du den Beruf in einem Praktikum näher kennenlernen. Alle Organisationen und Einrichtung, die an dieser Aktion teilnehmen, bieten Praktikumsplätze. Über die Links unter Aktionsbündnis findest Du bestimmt eine Einrichtung in Deiner Nähe.

Ausbildung zur staatlich anerkannten Altenpflegehelferin / zum staatlich anerkannten Altenpflegehelfer

Du bist kommunikativ und kreativ? Du hast Lust mit und für Menschen zu arbeiten? Du bringst Geduld, Einfühlungsvermögen und Wertschätzung im Umgang mit alten Menschen mit? Du arbeitest gerne im Team?

Dann bist Du bei uns richtig

In der Ausbildung lernst Du, wie alte Menschen leben und wie sie gelebt haben. Welche Beschäftigungen sie bevorzugen, wie ihre jetzige Lebenssituation ist. Welche Konzepte und Aufgaben es gibt, um alte Menschen bei ihrer Lebensgestaltung zu unterstützen. Wie Du Hilfestellungen geben kannst, wenn alte Menschen ihren Alltag nicht mehr selbst bewältigen können. Dabei arbeitest Du unter Anleitung einer Pflegefachkraft.

Kurz gesagt

Du erhältst Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten, die für die Betreuung und Pflege alter Men-schen erforderlich sind.

Du erhältst eine interessante Ausbildung in allen Bereichen, die sich mit alten Menschen und dem Beruf selber beschäftigen.

Dich erwartet

  • eine interessante Ausbildung, die Spaß macht und praxisnah ist
  • die Möglichkeit, Dich persönlich weiterzuentwickeln
  • eine Aufgabe, bei der Du mit und für Menschen arbeitest
  • eine Tätigkeit, die jeden Tag Sinn macht
  • eine Menge unterschiedlicher Einsatzmöglichkeiten nach der Ausbildung

Die Ausbildung dauert 1 Jahr.

Voraussetzungen

  • Hauptschulabschluss Klasse 9
  • persönliche und gesundheitliche Eignung
  • Mindestalter 16 Jahre

Die Ausbildung endet mit einer staatlichen Prüfung.

Wenn Du Dich für die Ausbildung interessierst, kannst Du den Beruf in einem Praktikum näher kennenlernen. Alle Organisationen und Einrichtung, die an dieser Aktion teilnehmen, bieten Praktikumsplätze. Über die Links unter Aktionsbündnis findest Du bestimmt eine Einrichtung in Deiner Nähe.